FDP.Die Liberalen
Thalwil

Wahlprogramm

Wahlprogramm der FDP Thalwil

Die FDP Thalwil setzt sich für eine attraktive und lebendige Gemeinde ein: Die Menschen sollen sich hier ein Leben lang wohl fühlen. Das lokale Gewerbe braucht verlässliche, unternehmerfreundliche Rahmenbedingungen, die Natur einen respektvollen Umgang und den nötigen Schutz.

Die Vertreterinnen und Vertreter der FDP handeln

  1. nachhaltig: Sie agieren umsichtig, mit Blick auf die langfristigen Folgen für Mensch, Wirtschaft und Umwelt. Sie beziehen Vereine und politische Partner aus nah und fern mit ein.
  2. fokussiert: Sie gehen sorgsam mit den finanziellen und personellen Ressourcen um. Sie überprüfen die Wirksamkeit getroffener Lösungen und lassen gesunden Menschenverstand walten.
  3. eigenverantwortlich: Sie belassen den Menschen und Betrieben möglichst viele Freiheiten, um Motivation, Kreativität und Eigeninitiative zu fördern. Sie fordern aber auch die Bereitschaft zur Übernahme entsprechender Verantwortung.

Die FDP trägt seit Jahrzehnten grosse Verantwortung

Freisinnige Bürgerinnen und Bürger engagieren sich in wichtigen Ämtern, so aktuell

  • im Gemeinderat (Gemeindepräsident, Finanzvorstand, Sozialvorstand)
  • in Kommissionen (RPK, Schulpflege, Sozialkommission, Bau- und Planungskommission, Liegenschaftenkommission, Sicherheitskommission, Gesundheits- und Freizeitkommission, Kommission für die Grundsteuern)
  • in der Kindertagesstätte Thalwil (KITA)
  • in zahlreichen Vereinen

Wichtige Beiträge der FDP zur Entwicklung von Thalwil in den letzten Jahren

  • Renovation und Neubau von Schulhäusern
  • Unterstützung von Thalwiler Sport-Vereinen
  • Verhinderung von Steuererhöhungen, ausgeglichene Rechnung 2016
  • Verhinderung einer überteuerten, verkehrspolitisch gefährlichen Umgestaltung der Gotthardstrasse
  • Lancierung einer Volksinitiative für günstiges Wohnen im Breiteli

Zentrale Ziele der FDP für die kommende Legislatur (2018-22)

  • Zeitgemässe Schulbauten für Schülerinnen und Schüler auf allen Stufen
  • Wohnverhältnisse, in denen auch pflegebedürftige Personen mit Betreuungs- und Pflegeunterstützung möglichst lange bleiben können
  • Einen zurückhaltenden Ressourceneinsatz und konsequente Wirkungskontrollen
  • Einen tiefen, stabilen Steuerfuss


Erstklassige Bildung

Eine erstklassige Schul-, Berufs- und Weiterbildung sind das wichtigste, was man Menschen mit auf den Lebensweg geben kann. Sie ist Basis für persönliches Vorwärtskommen, eine leistungsfähige Gesellschaft und gesellschaftlichen Zusammenhalt. Funktionierende Schulen brauchen interessierte Schülerinnen und Schüler, motivierte Lehrpersonen und Schulleitungen sowie zeitgemässe Infrastrukturen.

In den letzten Jahren hat die FDP wichtige Entwicklungen unterstützt:

  • Renovation und Neubau von Schulhäusern
  • Renovation und Neubau von Kindergärten

In den nächsten Jahren setzt sich die FDP ein für:

  • Unterrichtsmethoden, welche die Wissensvermittlung, das selbstständige Lernen und die Eigenverantwortung der Lernenden fördern
  • viel mehr Zurückhaltung beim Einsatz von Schulpsychologen und Sonderlehrkräften
  • die Wiedereinführung von Sonderklassen bzw. Unterteilung in Regel- und Sonderklassen
  • die gezielte Förderung und Weiterbildung von Lehrpersonen und Schulleitungen
  • den stärkeren Einsatz von digitalen Lehrmitteln sowie die gezielte Nutzung von privaten Handys und Tablets im Unterricht
  • Präventionsarbeit im Umgang mit digitalen Medien
  • zeitgemässe Schulbauten (ohne Minergie-Standard)

 

Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Wenn gebildete Menschen und junge Familien ihr volles Potenzial ausschöpfen sollen, dürfen sich das Kinderkriegen und Karrieremachen nicht gegenseitig ausschliessen. Entsprechend braucht es genügend familienergänzende Betreuungsplätze. Das bedeutet aber nicht, dass der Staat einfach die Kindererziehung übernimmt.

In den letzten Jahren hat die FDP wichtige Entwicklungen unterstützt:

  • Renovation, Neukonzeption und Ausbau von öffentlichen Kindertagesstätten
  • Begleitung bisheriger und neuer privater Kindertagesstätten
  • Umnutzung des Tuchhofs als Dienstleistungszentrum für Jugend-, Schulsozial- und Familienarbeit

In den nächsten Jahren setzt sich die FDP ein für:

  • ausreichend öffentliche und private Kindertagesstätten-Plätze
  • die grundsätzliche Koppelung von Gemeindebeiträgen für Krippen- u.a. Plätze an berufstätige Eltern
  • die Übernahme der Betreuungskosten primär durch die Eltern


Sorgenfreies Leben im Alter

Damit Älterwerden primär Würde und nicht Bürde ist, bedarf es in der Gemeinde neben genügend altersgerechten Wohnungen in Zukunft neu auch geeignete Wohnformen mit optionalem Angebot von Betreuung und ambulanter Pflege. Ein breiteres Spektrum von Prävention und Gesundheitsförderung soll Krankheiten verhindern oder zeitlich verzögern. Wenn Pflegebedarf einmal entstanden ist, soll mit gezielter Therapie eine Verbesserung der Lebenssituation angestrebt werden.

In den letzten Jahren hat die FDP wichtige Entwicklungen unterstützt:

  • Masterplan Pflegelandschaft 2030
  • Umsetzung des Altersleitbildes 2013
  • Etablierung stabiler Strukturen und Ausbau des Dienstleistungsangebotes der Spitex Thalwil

In den nächsten Jahren setzt sich die FDP ein für:

  • ein gestärktes Selbstverständnis, dass der Mensch als Individuum auch im Alter und im Pflegefall im Zentrum steht
  • verbesserte altersgerechte Wohnverhältnisse
  • den Ausbau verlässlicher Betreuungsdienste und ambulanter Pflege zu Hause
  • gezielte und bedarfsgerechte Prävention und Gesundheitsförderung, um bestmöglich vor gesundheitlichen Risiken und sozialer Isolation schützen

 

Reiches Vereinslebens

Der Reichtum des Dorflebens lässt sich auch an der Vielfalt und Vitalität des Vereinslebens messen. Sport-, Freizeit-, Kultur-, Wirtschafts- und politische Vereine haben in Thalwil und Gattikon eine lange Tradition. Sie basierend auf Freiwilligenarbeit und entfalten eine grosse Integrationskraft und tragen wesentlich zur Identität der Gemeinde bei.

In den letzten Jahren hat die FDP wichtige Entwicklungen unterstützt:

  • Unterstützung von Thalwiler Sport- und Kultur-Vereinen

In den nächsten Jahren setzt sich die FDP ein für:

  • die langfristige, gezielte Unterstützung der Vereine
  • vernünftige, pragmatische Lösungen bei Infrastruktur- und Unterstützungswünschen
  • die Motivation breiter Bevölkerungskreise zum persönlichen Engagement in Vereinen


Florierendes lokales Gewerbe und spannende Arbeitsplätze

Thalwil bietet über 6‘000 teils hoch qualifizierte Arbeitsplätze, viele davon in wichtigen Zukunftsbranchen. Diesen Arbeitsplätzen und den Thalwiler Unternehmen ist grosse Sorge zu tragen.

In den letzten Jahren hat die FDP wichtige Entwicklungen unterstützt:

  • Pflege von engen Kontakten mit dem lokalen Gewerbe, einfacher Zugang zu Gemeindepräsident und Finanzvorstand
  • verlässliche Finanz- und Steuerpolitik der Gemeinde mit einem attraktiven Steuerfuss
  • gute Erschliessung durch öffentlichen Verkehr und Privatverkehr

In den nächsten Jahren setzt sich die FDP ein für:

  • eine kundenorientierte, schlanke Verwaltung.
  • die Beibehaltung eines tiefen, stabilen Steuerfuss und strikt kostendeckende Abgaben und Gebühren
  • eine wirtschaftsfreundliche Regulierung
  • eine gute Erschliessung durch öffentlichen Verkehr und Privatverkehr
  • die Einberufung eines Sachverständigenrats zur Förderung des Standorts Thalwil

 

Effizientes und fokussiertes Gemeinwesen

Die FDP will einen effizienten und schlanken Staat. Der Staat soll nur dort aktiv werden, wo es zwingend ist und Private die Aufgabenerfüllung nicht machen können oder sollen. Bürgerinnen und Bürger wie auch Unternehmen und mögliche Investoren sind angewiesen auf verlässliche Regelungen, speditive Abläufe und engagierte Verwaltungsangestellte.

In den letzten Jahren hat die FDP wichtige Entwicklungen unterstützt:

  • Lancierung der ersten Volksinitiative im Kanton Zürich zur Einführung einer Rechnungs- und Geschäftsprüfungskommission

In den nächsten Jahren setzt sich die FDP ein für:

  • einen gezielten, zurückhaltenden Ressourceneinsatz und konsequente Wirkungskontrollen Dies umfasst auch die zeitliche Befristung staatlicher Engagements
  • die Reduktion der Anzahl Gemeinderäte von 9 auf 7 bis 2022
  • den Kampf gegen immer mehr gebundene Aufgaben aus Gesetzen von Bund und Kanton
  • eine sehr pragmatische Umsetzung der eidgenössischen, kantonalen und kommunalen Regulierungen und die Ausreizung des gesetzlichen Handlungsspielraums
  • Förderung neuer Technologien zur Verschlankung bestehender Abläufe/Verwaltungsprozesse sowie für eine stärkere politische Beteiligung junger Bürgerinnen und Bürger (E-Government, E-Voting)
  • systematische und regelmässige Appelle an Vernunft und Eigenverantwortung


Langfristige und verlässliche Finanzpolitik

Echte Nachhaltigkeit umfasst auch eine langfristige, an der Wirksamkeit ausgerichtete Finanz- und Steuerpolitik. So gewinnt die Gemeinde das Vertrauen von Bürgerinnen und Bürgern sowie Unternehmen und Partnern und belässt auch der nächsten Generation noch Handlungsspielraum.

In den letzten Jahren hat die FDP wichtige Entwicklungen unterstützt:

  • Verhinderung von Steuererhöhungen
  • Unterstützung des Budgetkompromisses
  • Erzielen einer ausgeglichenen Rechnung 2016

In den nächsten Jahren setzt sich die FDP ein für:

  • einen sorgsamen Umgang mit Finanzmitteln
  • einen tiefen, stabilen Steuerfuss (Zielband 80-85%) und strikt kostendeckende Abgaben und Gebühren
  • langfristig finanzierbare Investitionen (max. CHF 30 Mio. für die Legislatur 2018-22) ohne neue Schulden oder Steuererhöhungen
  • Kreditvorlagen, die sich auf Zwingendes beschränken; Wünschbares ist in Zusatzvorlagen separat zu beschliessen
  • eine transparente Darstellung der Massnahmen, die zur Sicherung des Energiestadt-Labels nötig sind, im Jahresbudget

 

Pragmatische Bau- und Verkehrsplanung

Die hohe Attraktivität der Gemeinde vor den Toren Zürichs – aber auch am Rande eines faszinierenden Naherholungsgebiets – zieht immer mehr Menschen an und erhöht den Siedlungsdruck. Das Neben- und Miteinander von Menschen und verschiedenen Verkehrsträgern auf engem Raum bedarf klarer Regelungen.

In den letzten Jahren hat die FDP wichtige Entwicklungen unterstützt:

  • Verhinderung einer überteuerten, verkehrspolitisch gefährlichen Umgestaltung der Gotthardstrasse

In den nächsten Jahren setzt sich die FDP ein für:

  • die Stärkung des SBB-Knotens Thalwil und die Prüfung einer Kapazitätserhöhung des Bahnhofs Thalwil
  • eine Verdichtung nach innen anstatt noch ungenutzte Grünflächen am Rand des Siedlungsgebietes zu überbauen
  • die Aufwertung des Zentrums mit einfachen Mitteln und unter Beibehaltung aller Parkplätze
  • den Kampf gegen Parkplatztouristen
  • die Respektierung des Volksentscheids gegen Tempo-30-Zonen und die Mitbestimmung der Stimmberechtigten über künftige Tempo-30-Zonen

 


Sorgsamer Umgang mit der Natur

Thalwil ist nach der Stadt Zürich die dichtest bebaute Gemeinde des Kantons. Entsprechend muss der verbleibende Grün-und Freiraum mit seiner Pflanzen und Tierwelt bestmöglich geschützt werden. In der heutigen Leistungsgesellschaft kommt ihm eine wichtige Ausgleichsfunktion zu.

In den letzten Jahren hat die FDP wichtige Entwicklungen unterstützt:

  • Unterstützung Neugestaltung Schiffsstation
  • Schutz des verbleibenden Grün- und Freiraums im neuen kommunalen Richtplan

In den nächsten Jahren setzt sich die FDP ein für:

  • den respektvollen Umgang mit den bestehenden Grünräumen
  • Respekt vor Pflanzen und Tieren am Seeufer und in untiefen Bereichen
  • die berechtigten Ansprüche der Grundeigentümer
  • eine attraktive Neugestaltung des Seeufers bei der Badi Bürger 1, sofern der Entlastungstollen Sihltal-Zürichsee gebaut wird
Wahlprogramm